Hochzeitsfeier unter Einsatz von Pfefferspray aufgelöst

Hochzeitsfeier unter Einsatz von Pfefferspray aufgelöst

Die Polizei hat eine Hochzeitsfeier in einer Wohnung in der Hohenfriedbergstraße in Berlin-Schöneberg mit Pfefferspray aufgelöst.

Polizei

© dpa

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße.

Zehn Feiernde im Alter zwischen 15 und 53 Jahren seien am Montagabend in der Hohenfriedbergstraße angetroffen worden, teilte die Polizei am 02. Febraur 2021 mit. Sie hätten die Corona-Schutzregeln missachtet. Offensichtlich wollten die Partygäste aber nicht freiwillig das Feld räumen: Es kam laut Polizei zu Widerstand gegen die Einsatzkräfte, so dass Pfefferspray eingesetzt worden sei.
Sechs Gäste erlitten dadurch leichte Verletzungen, die von Rettungskräften vor Ort behandelt wurden. Eine Frau wollte sich dort nicht medizinisch versorgen lassen, sie kam in ein Krankenhaus. Sechs Einsatzkräfte wurden ebenfalls leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Die Gäste wurden der Wohnung verwiesen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Februar 2021 13:40 Uhr

Weitere Polizeimeldungen