Unfalltod eines Zwölfjährigen: Prozess gegen Motorradfahrer

Unfalltod eines Zwölfjährigen: Prozess gegen Motorradfahrer

Ein Motorradfahrer, der aus Fahrlässigkeit den Tod eines zwölf Jahre alten Fußgängers verursacht haben soll, muss sich ab heute (12. Januar 2021) vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten.

Ein Schild mit der Aufschrift «Amtsgericht Tiergarten»

© dpa

Ein Schild mit der Aufschrift «Amtsgericht Tiergarten».

Der 31-Jährige soll im Juni 2018 mit seinem Motorrad im Stadtteil Lichtenberg die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde überschritten und sich an vor ihm fahrenden Fahrzeugen vorbeigeschlängelt haben. Den Jungen, der die Straße bei für ihn roter Ampel überqueren wollte, habe er übersehen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Unfall bei Einhaltung des zulässigen Tempos vermeidbar gewesen wäre. Der schwer verletzte Junge sei nach mehreren Monaten im Wachkoma gestorben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Januar 2021 08:00 Uhr

Weitere Polizeimeldungen