Konflikt wegen fehlendem Mundschutz in Berliner Supermarkt

Konflikt wegen fehlendem Mundschutz in Berliner Supermarkt

In einem Supermarkt in Schöneberg ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Sicherheitsmann und einer Kundin ohne Mund-Nasen-Schutz gekommen.

Polizei in Uniform

© dpa

In Westen gekleidete Polizisten.

Der 25-Jährige soll die Frau wegen des Verstoßes beim Betreten des Geschäfts aufgehalten haben, woraufhin sie laut Zeugen sofort aggressiv geworden sei. Das teilte die Polizei Berlin am Samstag mit. Die Frau soll den Mitarbeiter am Freitagabend in der Folge rassistisch beleidigt und angespuckt haben, wie es weiter hieß. Der 25-Jährige alarmierte die Beamten in den Markt am Nollendorfplatz, die die Personalien der Frau aufnahmen und nun weiter ermitteln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 19. Dezember 2020 20:18 Uhr

Weitere Polizeimeldungen