Nackte flieht aus Fenster vor der Polizei

Nackte flieht aus Fenster vor der Polizei

Eine nackte Frau und mehrere spärlich bekleidete Menschen sind in Berlin-Friedrichsfelde durch ein Fenster im Erdgeschoss vor der Polizei geflüchtet.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

© dpa

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

Diese war in der Nacht auf den 3. November 2020 wegen des Verdachts auf Prostitution zu einem geschlossenen Hostel- und Gastronomiebetrieb ausgerückt, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Ein Anrufer hatte die Polizei informiert. Die Flüchtenden entkamen unerkannt.
In den Geschäftsräumen trafen die Polizisten laut Mitteilung dennoch auf vier Frauen im Alter von 16, 26, 29 und 43 Jahren sowie drei Männer im Alter von 26, 38 und 51 Jahren. Sie seien nach Feststellung der Identitäten entlassen worden. Gegen die 43-Jährige sei ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Ausbeutung von Prostituierten und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Eröffnung eines Prostitutionsgewerbes eingeleitet worden. Wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen in Berlin müssen Gastronomiebetriebe und auch Bordelle geschlossen bleiben. Auch außerhalb der Betriebsstätten dürfen Prostituierte ihre Dienste nicht anbieten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 13. November 2020 20:23 Uhr

Weitere Polizeimeldungen