Russland-Koordinator will Aufklärung mit Russland zu Nawalny

Russland-Koordinator will Aufklärung mit Russland zu Nawalny

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese, hat eine transparente Aufklärung im Fall des möglicherweise vergifteten russischen Regimekritikers Alexej Nawalny gefordert. «Der Vorwurf der Vergiftung steht im Raum. Die rapide Verschlechterung von Nawalnys Gesundheitszustand muss glaubwürdig, transparent und kooperativ mit den russischen Behörden aufgeklärt werden», sagte der SPD-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Sonntag). Man müsse zunächst abwarten, was die Untersuchungen in der Charité ergäben. Die Ärzte dort hätten die nötige Expertise und Erfahrung.

Dirk Wiese spricht im Bundestag

© dpa

Dirk Wiese spricht im Bundestag.

Auf die Frage nach möglichen diplomatischen Folgen für den Fall, dass sich der Vorwurf bestätige, antwortete Wiese, dass er sich nicht an Spekulationen beteilige. «Erst einmal müssen die Ärzte den Grund für seine schwere Erkrankung finden. Dies gilt es abzuwarten und dann entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen», so Wiese zum RND.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 23. August 2020 12:32 Uhr

Weitere Polizeimeldungen