61-Jähriger vor Gericht: «Kokainlieferservice» betrieben?

61-Jähriger vor Gericht: «Kokainlieferservice» betrieben?

Weil er in Berlin einen «Kokainlieferservice» betrieben haben soll, muss sich ein 61-Jähriger ab Montag (27. Juli 2020) vor dem Landgericht der Hauptstadt verantworten.

Berliner Landgericht

© dpa

Das Landgericht Berlin. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Der Angeklagte soll zwischen November 2019 und Anfang Februar 2020 Rauschgift verkauft haben. 35 Fälle sind laut Gericht angeklagt. Die jeweiligen Bestellungen seien den Ermittlungen zufolge telefonisch aufgenommen worden. Per Auto seien die Drogen dann ausgeliefert worden. Der 61-Jährige soll außerdem in einem als Bunker genutzten Keller rund 2,6 Kilogramm Heroingemisch für einen gewinnbringenden Verkauf gelagert haben. Für den Prozess sind fünf Verhandlungstage bis zum 12. August vorgesehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. Juli 2020 08:24 Uhr

Weitere Polizeimeldungen