Mann wehrt sich mit Machete und verletzt Einbrecher schwer

Mann wehrt sich mit Machete und verletzt Einbrecher schwer

Ein Mann hat sich mit einer Machete gegen einen Einbrecher zur Wehr gesetzt und ihn dabei schwer verletzt. Der 31-Jährige hatte nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Donnerstag versucht, eine Wohnungstür in der Prinzenallee im Stadtteil Gesundbrunnen mit einem Messer zu durchstoßen. Vom 52-Jährigen Bewohner, der gegen zwei Uhr nachts zur Tür kam, soll er dabei Geld verlangt haben.

Schriftzug «Polizei»

© dpa

Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens.

Der 52-Jährige, der nach eigenen Angaben durch das Messer in der Tür leicht verletzt wurde, griff daraufhin zu einer Machete. Damit fügte er dem Einbrecher schwere Verletzungen an den Händen zu. Herbeigerufene Rettungskräfte brachten den 31-Jährigen, der zunächst weggelaufen war, zur Operation ins Krankenhaus.
Bereits in der Nacht zu Mittwoch hatte ein bislang unbekannter maskierter Mann mitten in der Nacht einen 71-Jährigen in Neukölln im Bett überfallen und durch Schläge am Kopf verletzt. Aber auch der Senior wehrte sich, woraufhin der Täter ohne Beute das Weite suchte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Juni 2020 16:46 Uhr

Weitere Polizeimeldungen