Mutmaßlicher Autodieb ohne Führerschein nach Unfall gefasst

Mutmaßlicher Autodieb ohne Führerschein nach Unfall gefasst

Ein mutmaßlicher Autodieb ist nach einem Unfall mit Fahrerflucht von der Polizei in Berlin-Mitte festgenommen worden. Der 37-Jährige rammte am Donnerstag mit einem bereits im Januar als gestohlen gemeldeten Wagen das vorfahrtsberechtigte Auto eines 48-jährigen Autofahrers in der Margarete-Steffin-Straße, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dessen 44-jähriger Beifahrer kam mit Verletzungen an Kopf und Gliedmaßen in ein Krankenhaus.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet

© dpa

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

Der leicht verletzte Verdächtige wurde nach einem Fluchtversuch von der Polizei gestoppt. Er hatte keinen Führerschein und soll unter Drogen- und Alkoholeinfluss gefahren sein. In seinem sichergestellten Wagen mit gestohlenen Nummernschildern fanden die Beamten Cannabis und Amphetamine.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. Mai 2020 16:28 Uhr

Weitere Polizeimeldungen