Mann bei Raubüberfall verletzt

Mann bei Raubüberfall verletzt

Bei einem Raubüberfall in Berlin-Neukölln hat ein Unbekannter einen Mann mit einem Messer verletzt. Das Opfer war am Freitagabend gegen 22.00 Uhr am U-Bahnhof Neukölln unterwegs, als er plötzlich von dem Fremden mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Geld aufgefordert wurde, wie die Polizei mitteilte. Der 23-Jährige sei zunächst über den Bahnsteig geflohen und dabei von dem Mann mit dem Messer und drei weiteren Männern verfolgt worden.

Ein Einsatzfahrzeug der Berliner Polizei fährt über eine Straße

© dpa

Ein Einsatzfahrzeug der Berliner Polizei fährt über eine Straße.

Den Angaben zufolge holten ihn die Angreifer ein und schlugen ihn, dann soll der Tatverdächtige ihm mit dem Messer in den Oberschenkel gestochen haben. Während des Angriffs sei dem jungen Mann sein Portemonnaie aus der Tasche gefallen, aus dem der Unbekannte Geld genommen habe und dann mit seinen Komplizen geflohen sei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 12. April 2020 11:07 Uhr

Weitere Polizeimeldungen