Wieder brennen in Berlin Autos

Wieder brennen in Berlin Autos

In Berlin haben am Wochenende wieder mehrere Autos gebrannt. In allen drei Fällen ermittelt das Landeskriminalamt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Blaulicht Polizei

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brannte am Samstag gegen 22.10 Uhr in der Masurenallee in Berlin-Westend ein Pkw völlig aus, ein daneben geparktes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt. In Alt-Hohenschönhausen sei gegen 23.10 Uhr in der Wollenberger Straße ein älteres, stillgelegtes Auto völlig ausgebrannt, bevor die Feuerwehr die Flammen löschen konnte.
Den Angaben zufolge setzten Unbekannte etwa zur selben Zeit am Kölner Damm in Gropiusstadt einen Pkw in Brand. Passanten bemerkten die Flammen und riefen die Feuerwehr. Der Wagen wurde im hinteren und vorderen Bereich stark beschädigt.
In Berlin werden nachts immer wieder Autos von Unbekannten angezündet und zerstört.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 17. November 2019 12:41 Uhr

Weitere Polizeimeldungen