Autos brennen in Marzahn und Mariendorf

Autos brennen in Marzahn und Mariendorf

Zwei geparkte Autos sind in Berlin in Marzahn und in Mariendorf in Flammen aufgegangen.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr

© dpa

Ein Anwohner sah am frühen Donnerstagmorgen (03. Oktober 2019) einen Feuerschein in der Marchwitzastraße, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierte Feuerwehr entdeckte einen am Straßenrand brennenden Wagen und löschte ihn. Durch die Flammen wurde ein weiteres Auto beschädigt.
Wenige Stunden später riefen Anwohner die Brandbekämpfer in den Dardanellenweg. Auch dort stand ein geparktes Auto in Flammen. Ein Baum und ein weiterer Wagen in der Nähe wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei vermutet in beiden Fällen Brandstiftung.
In Berlin werden immer wieder Autos angezündet. Zuletzt hatte es etwa mehrere Brandanschläge auf Autos von Wohnungsunternehmen gegeben. Bei einem kleineren Teil der Fälle geht die Polizei von Linksextremen als Tätern mit politischen Motiven aus. Oft sind den Erkenntnissen zufolge auch Pyromanen am Werk.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Oktober 2019 08:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen