Zwei Frauen in Buckow ausgeraubt

Zwei Frauen in Buckow ausgeraubt

Zwei Frauen sind in Buckow kurz nacheinander mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen und ausgeraubt worden.

Polizeiauto

© dpa

Laut einem Polizeisprecher gibt es Hinweise dafür, dass hinter beiden Angriffen derselbe Täter stecken könnte. Die Angegriffenen, beide 21 Jahre alt, erlitten bei den zwei Überfällen in der Nacht zu Sonntag (29. September 2019) Verletzungen am Kopf, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
Laut Polizei ereignete sich der erste Überfall gegen 0.40 Uhr in der Ringslebenstraße Ecke Mollnerweg. Ein Unbekannter schlug einer 21-Jährigen plötzlich mit der Flasche auf den Kopf. Die Frau stürzte zu Boden. Der Mann trat auf sie ein und entriss ihr die Handtasche. Der Räuber lief in Richtung Buckower Damm davon.
Etwa 20 Minuten später schlug ein Angreifer einer weiteren 21-Jährigen mit einer Glasflasche von hinten gegen den Kopf. Die Frau fiel auf den Boden. Der Angreifer versetzte ihr einen weiteren Schlag mit der Flasche auf den Kopf. Danach zerrte er an der Tasche der Frau, die versuchte sie festzuhalten. Der Räuber setzte sich durch und flüchtete Richtung Buckower Damm.
Es waren nicht die einzigen Raubüberfälle in Berlin in dieser Nacht: In einer Parkanlage in Lichtenberg bedrohte ein Unbekannter einen 30-Jährigen und seine Freundin mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Der Räuber schlug dem 30-Jährigen an der Rathausstraße mit der Waffe ins Gesicht bekam schließlich Geld ausgehändigt. Der Räuber flüchtete. Polizisten nahmen in der Nähe einen 16-Jährigen fest, der jedoch weder eine Schusswaffe noch Geld bei sich trug. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. September 2019 08:45 Uhr

Weitere Polizeimeldungen