Erstochener Mann am Alex: Belohnung für Hinweise

Erstochener Mann am Alex: Belohnung für Hinweise

Im Fall des im März niedergestochenen Mannes in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes hat die Polizei eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zum Täter führen.

Polizei Blaulicht

© dpa

Bereits seit April wird mit Bildern aus Überwachungskameras nach dem Verdächtigen gesucht. Der «mindestens 40-Jährige» sei bislang jedoch noch nicht identifiziert worden, teilten die Beamten am Mittwoch, den 28. August 2019 mit.

Täter floh zu Fuß zum U-Bahnhof Alexanderplatz

Der Gesuchte soll den 26-Jährigen am 18. März an der Karl-Marx-Allee mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt haben. Das Opfer habe noch den Notruf wählen können, war jedoch beim Eintreffen der Beamten bereits bewusstlos. Der Mann war wenig später vor Ort gestorben. Die Polizei vermutet, dass der Täter nach dem Angriff zu Fuß zum U-Bahnhof Alexanderplatz geflüchtet war.

Mit Hinweisen bei beliebigem Polizeirevier melden

Die Beamten haben Fotos und Videos auf der Internetseite der Berliner Polizei veröffentlicht. Zu sehen ist ein Mann auf dem Bahnsteig der U-Bahn am Alexanderplatz. Er hat eine Halbglatze mit Haarkranz und trug zeitweise eine Kapuze. Wer den Mann kennt oder ihn am 18. März zwischen 21.30 und 22.20 Uhr in Tatortnähe gesehen hat, wird gebeten, sich bei einem beliebigen Polizeirevier zu melden.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. August 2019 14:52 Uhr

Weitere Polizeimeldungen