Schießerei in Berlin-Neukölln: Prozess gegen 43-Jährigen

Schießerei in Berlin-Neukölln: Prozess gegen 43-Jährigen

Nach einer Schießerei in Neukölln kommt ein 43-Jähriger ab heute (06. August 2019) vor das Landgericht.

Justitia

© dpa

Er soll im September 2018 mit Mittätern versucht haben, den Fahrer eines Autos zu erschießen. Sie sollen den Fahrzeugführer fälschlicherweise für eine vorangegangene Schießerei verantwortlich gemacht haben, bei der auch der Angeklagte verletzt worden sei. Der Attackierte sei von den Schüssen des 43-Jährigen nicht getroffen worden. Die Anklage geht von einem versuchten Mord aus Rache aus. Tatsächlich habe es sich bei dem Fahrzeugführer um einen Verwandten des 43-Jährigen gehandelt, der selbst versucht hatte, den ursprünglichen Schützen zu verfolgen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 6. August 2019 08:09 Uhr

Weitere Polizeimeldungen