CDU-Fraktionschef fordert Abriss von Haus in Rigaer Straße

CDU-Fraktionschef fordert Abriss von Haus in Rigaer Straße

Nach neuen Zwischenfällen in der Gegend um die Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain fordert CDU-Fraktionschef Burkard Dregger, ein Haus der linken Wohnprojekte abzureißen.

Burkard Dregger

© dpa

Burkard Dregger (CDU) spricht bei der Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses in Berlin.

«Wenn sich die Möglichkeit bietet, muss der Senat das Haus Rigaer Straße kaufen, abreißen, das Grundstück drei Jahre brach liegen lassen und dann bezahlbaren Wohnraum schaffen. Bis dahin hat sich die linke Szene dort aufgelöst», sagte Dregger der «Berliner Morgenpost».
Rund um das Wohnprojekt in der Rigaer Straße und die benachbarte «Liebig34» gibt es seit langem Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und der Polizei. Auch am Wochenende (20. und 21. Juli 2019) kam es wieder zu Vorfällen. Viele der Wohnprojekte in der Gegend in Friedrichshain gingen aus Hausbesetzungen in den 90er Jahren hervor.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juli 2019 08:35 Uhr

Weitere Polizeimeldungen