Unfälle inszeniert? Prozess um Versicherungsbetrug

Unfälle inszeniert? Prozess um Versicherungsbetrug

Weil sie sich betrügerisch hochwertige Fahrzeuge verschafft und dann durch inszenierte Wildunfälle oder Brände rund 260 000 Euro Versicherungsleistungen kassiert haben sollen, stehen zwei Männer ab heute (03. Juni 2019) vor dem Berliner Landgericht.

Justitia und Akten

© dpa

Die 42- und 46-Jährigen sollen zwischen September 2014 und Juli 2015 über ein Scheingewerbe für zehn Autos Leasing- oder Finanzierungsverträge abgeschlossen haben. Gegenüber den Versicherern hätten sie behauptet, es handele sich um eigenfinanzierte Fahrzeuge. Nach inszenierten Unfällen sollen die Angeklagten dann Leistungen erschlichen haben.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 3. Juni 2019 08:44 Uhr

Weitere Polizeimeldungen