Falsche Polizisten betrogen Rentner: Anklage erhoben

Falsche Polizisten betrogen Rentner: Anklage erhoben

Zwei Männer sind in Berlin angeklagt worden, weil sie sich als Polizisten ausgaben und ältere Menschen um mehr als 180 000 Euro betrogen haben sollen.

Trickbetrug am Telefon

© dpa

Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden 26-Jährigen gewerbsmäßigen Bandenbetrug, Computerbetrug und Amtsanmaßung vor, wie am Dienstag (16. April 2019) mitgeteilt wurde. Sie sollen zu einer Bande gehören, die vom Ausland aus agierte.
Mitglieder der Bande riefen mit gefälschten Telefonnummern bei den Rentnern an und gaben sich als Polizisten aus. Sie warnten die alten Leute vor Diebesbanden und gaben ihnen Anweisungen, Bargeld, EC-Karten und Wertgegenstände an die Polizei zu übergeben. Die Opfer deponierten das Geld oder die Gegenstände an vorgegebenen Orten wie Briefkästen oder einem PKW-Kofferraum oder warfen sie aus dem Fenster. Die beiden Verdächtigen sollen zwischen Mai 2018 und Januar 2019 diese Wertsachen abgeholt haben.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. April 2019 13:23 Uhr

Weitere Polizeimeldungen