Zwei Tatverdächtige stellen sich nach Attacke auf Frau

Zwei Tatverdächtige stellen sich nach Attacke auf Frau

Knapp acht Monate nachdem sie eine Frau in Spandau sexuell belästigt und angegriffen haben sollen, haben sich zwei tatverdächtige Männer gestellt.

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers

© dpa

Das teilte die Polizei am Dienstag (09. April 2019) mit. Die Polizei hatte am Montag mit einer Videosequenz sowie Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach zwei Männern gefahndet. Die 21 und 22 Jahre alten Tatverdächtigen meldeten sich daraufhin am Montagabend bei der Polizei in Spandau. Das Landeskriminalamt ermittelt.
Insgesamt sollen drei Männer die Frau an der Bushaltestelle Alt-Pichelsdorf im Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt sexuell belästigt, festgehalten und geschlagen haben. Bei der Ankunft eines Busses flüchteten die Männer laut Polizei. Einen Tag später erkannte die Frau zwei der drei Männer in einem Bus wieder. Die zur Fahndung genutzte Videosequenz vom August 2018, die die beiden bekannten Tatverdächtigen zeigen soll, stammt den Angaben zufolge aus dem Bus. Der dritte Tatverdächtige sei weiter unbekannt hieß es.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. April 2019 09:50 Uhr

Weitere Polizeimeldungen