Raubüberfalle in Treptow und Neukölln

Raubüberfalle in Treptow und Neukölln

Bewaffnete Räuber haben in Berlin einen Discounter überfallen.

Blaulicht auf Polizeiauto

© dpa

In dem Geschäft in der Kiefholzstraße in Alt-Treptow bedrohten zwei maskierte Männer am Freitagabend (22. Februar 2019) die beiden an den Kassen sitzenden Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und einem Messer, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Demnach blieben die Angestellten im Alter von 62 und 29 Jahren bei dem Überfall unverletzt. Das Duo floh mit der Beute.
Ebenfalls Beute machten den Angaben zufolge zwei Räuber in Britz. Am frühen Samstagmorgen zückte einer der Täter in einer Sportsbar auf dem Britzer Damm eine Schusswaffe und forderte Geld von einem 21 Jahre alten Angestellten. Anschließend floh er mit der Beute und einem zweiten Mann, der laut Polizei Schmiere gestanden hatte. Der 21-Jährige blieb unverletzt. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen schweren Raubs.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Februar 2019 08:38 Uhr

Weitere Polizeimeldungen