Mehrere brennende Autos am Wochenende in Berlin

Mehrere brennende Autos am Wochenende in Berlin

Kurz vor Weihnachten ist die Feuerwehr in Berlin im Dauereinsatz. An vier verschiedenen Stellen brennen Autos.

Blaulicht einer Feuerwehr

© dpa

Am Wochenende haben in Berlin vier Autos gebrannt. Am Samstagabend (22. Dezember 2018) stand in der Hobrechtstraße in Neukölln ein Wagen in einer Tiefgarage in Flammen, wie Polizei am Sonntag mitteilte. Ein weiteres Auto wurde demnach durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge etwa zwei Stunden vor Ort im Einsatz. Am Sonntagmorgen brannte laut Polizei zudem ein geparkter Wagen in der Osdorfer Straße in Lichterfelde. Das Auto wurde zerstört, ein weiteres beschädigt. Die Brandursache war in beiden Fällen unklar.
Auch in der Nacht zu Samstag gingen ebenfalls zwei Autos in Flammen auf. Zunächst brannte es laut Polizei in der Tangermünder Straße in Hellersdorf. Am frühen Samstagmorgen schließlich zerstörten die Flammen im Stadtteil Baumschulenweg einen weiteren Wagen. Den Angaben zufolge stand das Auto auf einem Feld in der Neuen Späthstraße. Auch hier war zunächst nicht klar, wie das Feuer entstanden war.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. Dezember 2018 08:56 Uhr

Weitere Meldungen