Polizist bei Kontrolle angefahren: Schuss aus Dienstpistole

Polizist bei Kontrolle angefahren: Schuss aus Dienstpistole

Bei einer Verkehrskontrolle in Neukölln hat nach Polizeiangaben der dabei angefahrene Beamte einen Schuss abgegeben und nicht ein ihn begleitender Kollege.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Die Polizei präzisierte damit den Ablauf des Geschehens. Ob bewusst geschossen wurde oder sich der Schuss unbeabsichtigt löste, sei noch unklar, sagte ein Sprecher. Ein Autofahrer hatte den 31-Jährigen am Mittwoch (19. Dezmber 2018) bei der Kontrolle angefahren, um zu entkommen. Den beiden Beamten war zuvor am Kottbuser Damm/Ecke Hermannplatz in Neukölln ein weißes Auto aufgefallen, der in zweiter Reihe parkte. Als sie den Fahrer kontrollieren wollten, gab dieser Gas.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. Dezember 2018 08:33 Uhr

Weitere Polizeimeldungen