Frau stirbt nach Gewaltausbruch in Lokal

Frau stirbt nach Gewaltausbruch in Lokal

Bei einem brutalen Streit zwischen mehreren Menschen in einem Lokal in Gesundbrunnen ist eine Frau ums Leben gekommen.

Auseinandersetzung in Berlin-Gesundbrunnen

© dpa

Fahrzeuge der Feuerwehr stehen am frühen Morgen hinter einer Absperrung in der Prinzenallee.

Die 23-Jährige erlag am Samstagmorgen (27. Oktober) ihren «erheblichen Verletzungen», wie die Polizei mitteilte. Ein 39 Jahre alter Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
Die Beteiligten des Streits sollen nach Angaben von Zeugen in der Nacht mit Äxten, Hämmern und Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein, wie die Polizei weiter bekanntgab. Auch Schüsse sollen demnach gefallen sein. Zur Art der Verletzungen bei der Frau und dem Mann machte die Polizei keine Angaben.
Alarmierte Polizisten fanden die verletzte Frau vor dem Lokal in der Prinzenallee in Gesundbrunnen. Rettungskräfte versuchten, sie zu reanimieren und brachten sie in ein Krankenhaus. Dort starb sie wenig später.
Vor dem Lokal versammelten sich mehrere Menschen. Nach Angaben eines Augenzeugen war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz, Beamte sicherten Spuren und befragten mehrere Menschen. Dem Vernehmen nach wird ein Bezug zum Rockermilieu angenommen, offiziell macht die Polizei dazu keine Angaben. Eine Mordkommission ermittelt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Oktober 2018 08:24 Uhr

Weitere Meldungen