Messerangriff gegen Bekannten: 38-Jähriger kommt vor Gericht

Messerangriff gegen Bekannten: 38-Jähriger kommt vor Gericht

Ein 38-Jähriger, der einem Bekannten im Streit ein Messer in die Schulter gerammt haben soll, kommt am 11. Oktober 2018 wegen schwerer Körperverletzung vor das Berliner Landgericht.

Landgericht Berlin

© dpa

Zu der mutmaßlichen Tat soll es im August 2016 vor der Wohnungstür des Angeklagten in Reinickendorf gekommen sein. Der Geschädigte sei alkoholisiert gewesen und habe den 38-Jährigen zur Rede stellen wollen. Als er gehen wollte, habe der Angeklagte ein Küchenmesser genommen. Durch einen Stich in die Schulter sei das Rückenmark des Opfers unvollständig durchtrennt worden. Das habe zu einer partiellen dauerhaften Lähmung geführt. Vier Prozesstage sind vorgesehen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Oktober 2018 08:20 Uhr

Weitere Polizeimeldungen