Mandantengeld veruntreut? Prozess gegen Rechtsanwalt

Mandantengeld veruntreut? Prozess gegen Rechtsanwalt

Ein Berliner Rechtsanwalt, der Mandantengeld über Jahre hinweg veruntreut haben soll, kommt heute vor das Amtsgericht Tiergarten.

Justitia

© dpa

Vor dem Justizgebäude steht eine Satue der Göttin Justitia (Archiv)

Der 59-Jährige soll nach den Ermittlungen mehr als 40.000 Euro ergaunert haben. Angeklagt sind insgesamt 13 Fälle in der Zeit von August 2011 bis Mai 2017. Der Jurist soll Beträge, die ihm zu treuen Händen von Versicherungen in der Folge von Verkehrsunfällen gezahlt worden seien, nicht an die berechtigten Mandanten weitergeleitet haben. Der Anwalt muss sich wegen gewerbsmäßiger Untreue und Urkundenfälschung verantworten. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage terminiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. September 2018 10:26 Uhr

Weitere Meldungen