Millionenraub in Goldgeschäft: Freispruch für Angeklagten

Millionenraub in Goldgeschäft: Freispruch für Angeklagten

Rund 22 Monate nach einem spektakulären Überfall auf ein Goldgeschäft in Tiergarten mit Millionenbeute ist ein dritter Angeklagter freigesprochen worden.

Justitia

© dpa

Eine Täterschaft sei dem 34-Jährigen nicht nachgewiesen worden, begründete das Landgericht die Entscheidung am Freitag (3. August). Auch die Staatsanwaltschaft hatte auf Freispruch plädiert.
Bei dem Überfall im Oktober 2016 war ein 62-jähriger Angestellter überwältigt, geschlagen und mit einer Pistole bedroht worden. Aus mehreren Tresoren wurden laut Anklage rund 30 Kilo Gold geraubt. Die Beute in Höhe von etwa 1,1 Millionen Euro fehlt bis heute. In früheren Prozessen wurden ein Profiboxer als Fahrer des Fluchtwagens und ein Fitnesstrainer verurteilt. Sie gestanden und erhielten vier Jahre und drei Monate beziehungsweise fünf Jahre Gefängnis.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. August 2018 14:05 Uhr

Weitere Meldungen