Menschenmenge attackiert Paar mit Stühlen und Flaschen

Menschenmenge attackiert Paar mit Stühlen und Flaschen

Eine Menschenmenge hat in Schöneberg ein junges Paar mit Stühlen und Flaschen attackiert.

Polizeieinsatz

© dpa

Dabei traf eine Flasche die 18-jährige Frau, so dass sie bewusstlos zu Boden sank, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Die Behörde ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs und Beleidigung. Beamte konnten zwei 23 Jahre alte Männer sowie einen 17-Jährigen in der Nähe des Tatort festnehmen. Opfer und Verdächtige sind nach Polizeiangaben deutsche Staatsbürger.

Streit nach Beleidigung eskalierte

Nach bisherigen Ermittlungen ging dem Angriff in der Nacht zum Sonntag (8. Juli) eine Beleidigung auf sexueller Basis in einem Schnellrestaurant am Hardenbergplatz in Schöneberg voraus, so die Polizei. Die Frau verstand die Beschimpfung in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus und verbat sich derartige Äußerungen. Daraus entstand ein Streitgespräch, das zu eskalieren drohte.

Angreifergruppe von ca. 30 Menschen

Das Paar flüchtete darum in Richtung Wittenbergplatz. Nach Angaben von Zeugen verfolgte die Gruppe die Frau und ihren Freund jedoch und griff sie mit Stühlen und Flaschen an. Der 23-Jährige rettete sich mit der bewusstlosen Frau in einen Hinterhof. Die aggressive Gruppe soll unterdessen auf etwa 30 Menschen angewachsen sein. Erst als die Polizei eintraf, habe sich die Menge zerstreut.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 9. Juli 2018 09:10 Uhr

Weitere Meldungen