Erneut giftiges Reinigungsmittel in Cottbus abgestellt

Erneut giftiges Reinigungsmittel in Cottbus abgestellt

Zum wiederholten Mal sind in Cottbus Behälter mit giftigem Reinigungsmittel aus DDR-Zeiten im Freien abgestellt worden.

Blaulicht eines Feuerwehrwagens

© dpa

Am 2. Juli rückte die Feuerwehr zu einem Parkplatz aus, dort standen zwei Behälter, wie die Regionalleitstelle Lausitz mitteilte. Zuvor berichtete die «Lausitzer Rundschau» auf ihrer Webseite. Eine Privatperson habe die Feuerwehr alarmiert, hieß es in der Leitstelle weiter. Das alte Reinigungsmittel wurde gesichert und wird entsorgt. Solche Vorfälle hatte es bereits in den vergangenen Tagen an anderen Orten in der Stadt gegeben. Es wird wegen umweltgefährdender Entsorgung ermittelt. Das chemische Reinigungsmittel aus DDR-Zeiten wird heute als giftig eingestuft.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 2. Juli 2018 11:54 Uhr

Weitere Meldungen