Mutmaßlicher U-Bahn-Schläger festgenommen

Mutmaßlicher U-Bahn-Schläger festgenommen

Nach einer Schläger-Attacke in einer U-Bahn in Neukölln ist ein gesuchter Tatverdächtiger festgenommen worden.

Ein Mann in Handschellen

© dpa

Der 19-Jährige wurde mithilfe einer Foto-Fahndung gesucht und war nach Hinweisen aus der Bevölkerung identifiziert worden, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler trafen ihn am Morgen des 18. Mai in seiner Wohnung in Neukölln an.

Die Tat ereignete sich am 30. September 2017 am U-Bahnhof Hermannplatz

Dem jungen Mann wird vorgeworfen, zusammen mit zwei Komplizen in einem Zug der Linie U8 am Bahnhof Hermannstraße zwei Männer geschlagen und getreten zu haben. Zudem sollen sie bei der Tat im vergangenen September mit Pfefferspray auf ihre Opfer gesprüht haben. Die Angegriffenen, ein 21-Jähriger und ein 46-Jähriger, waren auf das Trio zugegangen, weil sie zuvor einen Übergriff der drei auf einen anderen Mann beobachtet hatten. Beim Eintreffen der alarmierten Polizisten waren die drei mutmaßlichen Täter und das ursprüngliche Opfer verschwunden.

Fahndung nach zwei weiteren Verdächtigen läuft weiter

Die Polizei hatte seit Mitte April nach den Tatverdächtigen gesucht mithilfe der Öffentlichkeitsfahndung. Nach den beiden anderen Männern wird weiter gefahndet.
In den vergangenen Monaten suchte die Berliner Polizei mehrfach öffentlich mit Bildern und Videos nach Straftätern. Im März hatte sich ein mutmaßlicher Vergewaltiger gestellt. Nach ihm wurde zuvor mit Bildern aus einer U-Bahn-Überwachungskamera gesucht.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. Mai 2018 15:58 Uhr

Weitere Meldungen