Mutmaßliche Jugendbande gefasst: 15-Jähriger in U-Haft

Mutmaßliche Jugendbande gefasst: 15-Jähriger in U-Haft

Albstadt (dpa/lsw) - Es geht um Autodiebstahl, Betrug und Urkundenfälschung: Nach 48 Straftaten in mehreren Bundesländern sind Ermittler aus dem Zollernalbkreis drei Jugendlichen auf die Spur gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, geht es um einen Schaden von rund 44 000 Euro. Die drei 15, 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen sollen im Oktober und November 2017 mehrere Auto- und Kennzeichendiebstähle begangen haben. Auch Betrügereien und Urkundenfälschungen werden ihnen vorgeworfen. Die Straftaten sollen sie in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Brandenburg begangen haben. Als ihnen die Polizei in Albstadt auf die Schliche kam, tauchten sie zunächst unter. Weil der Jüngste nach einer Festnahme in Brandenburg weitere Straftaten begangen haben soll, kam er in Untersuchungshaft. Die beiden anderen sind in Obhut der Behörden.

Blaulicht und Schriftzug «Polizei»

© dpa

Blaulicht und Schriftzug «Polizei» auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 8. März 2018 15:30 Uhr

Weitere Meldungen