Senatsverwaltung erwartet korrekte Corona-Meldedaten nach Feiertagen

Senatsverwaltung erwartet korrekte Corona-Meldedaten nach Feiertagen

Die Senatsverwaltung für Gesundheit rechnet damit, dass die Daten zu Corona-Infektionen in Berlin bald wieder in gewohntem Umfang gemeldet werden.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte am Mittwoch (29. Dezember 2021) erklärt, nach seiner Einschätzung sei die tatsächliche Inzidenz in Deutschland derzeit zwei bis drei Mal so hoch wie die ausgewiesene. Die Berliner Gesundheitsverwaltung teilte am Donnerstag auf Anfrage mit, über die Feiertage könne es zu Verzögerungen kommen, da nicht alle Daten an das Landesamt für Gesundheit und Soziales gemeldet würden. «Wir gehen davon aus, dass im neuen Jahr die Daten wieder wie gewohnt im Lagebericht veröffentlicht werden.»
Dass die Gesundheitsämter derzeit nicht alle Fälle melden könnten, hänge auch damit zusammen, dass an den Feiertagen die Arztpraxen geschlossen seien, es keine Tests am Arbeitsplatz oder in der Schule gebe und auch die Labore eingeschränkt arbeiteten. Im täglichen Lagebericht des Senats werden Daten wie die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen und der Anteil der Covid-19-Patienten auf Berlins Intensivstationen veröffentlicht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 30. Dezember 2021 14:09 Uhr

Weitere Meldungen