Berliner Seglerin Julia Büsselberg wird WM-Fünfte im Oman

Berliner Seglerin Julia Büsselberg wird WM-Fünfte im Oman

Die Berliner Seglerin Julia Büsselberg ist bei der Weltmeisterschaft der olympischen Ilca-6-Klasse Fünfte geworden. Die 21 Jahre alte Steuerfrau vom Verein Seglerhaus am Wannsee erkämpfte sich in den Finalrennen der fünftägigen Serie im Sultanat Oman Rang zwei und einen Tagessieg. Zur ersten WM-Medaille fehlten der jungen Athletin vom German Sailing Team nur fünf Punkte. Weltmeisterin wurde die Belgierin Emma Plasschaert vor Agata Barwinska (Polen) und Viktorija Andrulyte (Litauen). Die dänische Olympiasiegerin Ann-Marie Rindom kam auf Platz vier.

«Ich freue mich sehr und habe gelernt, dass für mich Medaillen bei großen Regatten möglich sind», sagte Büsselberg. Ihr Trainer Thomas Piesker sagte: «Julias Leistung war sensationell. Vor allem die Comebacks nach Rückschlägen. Das ist für sie mit Blick auf die angestrebte Qualifikation für die Olympischen Spiele der richtige Schritt zur richtigen Zeit.» 
Büsselbergs Teamkameradin Hannah Anderssohn aus Rostock, bei der EM im bulgarischen Warna noch Sechste, konnte ihre Starkwindstärke im leichtwindigen Oman-Revier nicht ausspielen. Sie kam auf Platz 36.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. Dezember 2021 15:33 Uhr

Weitere Meldungen