Deutsche Engagementpreise für zwei Berliner Projekte

Deutsche Engagementpreise für zwei Berliner Projekte

In diesem Jahr gehen zwei Deutsche Ehrenamtspreise an Projekte aus Berlin.

Brandenburg stärkt Bürgerengagement flächendeckend

© dpa

In der mit 5000 Euro dotierten Kategorie «Leben bewahren» habe der Verein AMSOC ein präventives Angebot für psychische Gesundheit von Kindern geschaffen, das Beständigkeit, Innovation und Qualität verbindet, heißt es in der Begründung der Jury des am Donnerstagabend (02. Dezember 2021) in Berlin verliehenen Preises. Seit 2005 habe der Verein ein Konzept entwickelt, das psychisch kranken Kindern langfristig ehrenamtliche qualifizierte Paten zu Unterstützung an die Seite stellt.

Publikumspreis für Expedition Grundeinkommen

Der mit 10.000 dotierte Publikumspreis ging an die Expedition Grundeinkommen. Mehr als 12.000 Bürgerinnen und Bürger hätten für die Initiative ihre Stimme abgegeben. Expedition Grundeinkommen plant Modellversuche zum Grundeinkommen, an denen sich Städte und Gemeinden beteiligen können. Die Idee sei es, mindestens 10.000 Menschen über drei Jahre ein bedingungsloses Grundeinkommen zu ermöglichen und das wissenschaftlich zu begleiten. Mit der Auszeichnung wird seit 2009 bürgerliches Engagement in Deutschland gewürdigt. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Deutsche Bahn Stiftung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. Dezember 2021 08:39 Uhr

Weitere Meldungen