«Stunde der Gartenvögel»: Berlin beginnt das Vögelzählen

«Stunde der Gartenvögel»: Berlin beginnt das Vögelzählen

Die traditionelle Zählaktion «Stunde der Gartenvögel» des Naturschutzbundes (Nabu) ist gestartet. In Berlin fanden sich am Donnerstag Naturschützer und junge Vogelfreunde unter anderem im Spreebogenpark im Regierungsviertel ein. Experten erklärten dem Nachwuchs dabei auch, welche Vogelarten sich in den Gärten und Parks der Hauptstadt tummeln.

"Stunde der Gartenvögel"

© dpa

Ein Mädchen schriebt auf einem Meldebogen, welche Vögel sie gesichtet hat.

Besonders gespannt ist der Nabu auf die Anzahl der Mauersegler. Die Vögel kehrten derzeit aus ihren Überwinterungsquartieren in Afrika zurück nach Berlin - durch das kühle Frühjahr jedoch etwas langsamer als sonst. Im vergangenen Jahr wurden 8195 Exemplare gezählt. Öfter wurden nur Star (10 437) und Haussperling (23 774) gesichtet.
Die «Stunde der Gartenvögel» läuft noch bis Sonntag. Wer sich beteiligt, zählt innerhalb einer Stunde alle Vögel im Garten oder Park und schickt die Ergebnisse anschließend an den Nabu.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. Mai 2021 12:41 Uhr

Weitere Meldungen