545 Corona-Neuinfektionen: Inzidenzwert bleibt unter 100

545 Corona-Neuinfektionen: Inzidenzwert bleibt unter 100

In Berlin bleibt die Zahl der Corona- Neuinfektionen, die innerhalb einer Woche pro 100 000 Einwohner gemeldet werden, unter der wichtigen 100er Marke.

Corona-Impfung

© dpa

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze.

Am Montag (22. März 2021) lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 98,6, wie aus dem Lagebericht der Senatsgesundheitsverwaltung hervorgeht. Auch am Samstag und Sonntag hatte der Wert unter knapp unter 100 gelegen, am Freitag bei 101,3. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Stadt insgesamt 138 982 Neuinfektionen gemeldet - das sind 545 mehr als am Vortag. 129 295 Menschen gelten mittlerweile als genesen (plus 445). Sechs weitere Mensch starben nach einer Corona-Infektion. Die Zahl der Todesfälle stieg damit auf 2998.

Corona-Ampel weiterhin einmal auf Rot

Derzeit schaut die Politik genau auf die sogenannte Inzidenz - anhand des Werts wird derzeit auch diskutiert, ob Lockerungen weiter möglich sind oder sogar zurückgenommen werden müssen. In der Berliner Corona-Ampel steht die Inzidenz weiter auf Rot, beim sogenannten R-Wert bleibt sie Grün. Er gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person durchschnittlich ansteckt, und lag am Montag bei 1,06 (Vortag 1,11). Die Lage der Krankenhäuser wird weiterhin mit Gelb angezeigt: 15,8 Prozent der Intensivbetten sind aktuell mit Covid-19-Patienten belegt (Vortag: 15,0 Prozent).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. März 2021 06:55 Uhr

Weitere Meldungen