Regierungschefs gratulieren Holocaust-Überlebendem

Regierungschefs gratulieren Holocaust-Überlebendem

Die Regierungschefs von Berlin und Brandenburg haben dem Holocaust-Überlebenden und Zeitzeugen Leon Schwarzbaum zum 100. Geburtstag gratuliert.

KZ Überlebender Leon Schwarzbaum

© dpa

Leon Schwarzbaum, Holocaust-Überlebender, sitzt bei einer Veranstaltung.

«Wir können dankbar sein, dass Leon Schwarzbaum es sich zur Aufgabe gemacht hat, über sein Leben und Schicksal zu berichten», sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am 18. Februar 2021.
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sagte in einer Videobotschaft: «Dieser Hundertste ist wirklich ein besonderer Geburtstag von einem ganz besonderen Menschen.» Man habe Schwarzbaum sehr viel zu verdanken, wenn es darum gehe, Nationalismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in die Schranken zu weisen.
Woidkes Botschaft ist Teil eines Zeitzeugengesprächs mit Schwarzbaum und dem Filmregisseur Volker Schlöndorff, das der Verein Pro Brandenburg und die Progressive Jüdische Gemeinde Michelsberg an Schwarzbaums Geburtstag am Samstag ausrichten wollen. Nach Angaben von Andreas Kimmel, dem Geschäftsführer von Pro Brandenburg, soll die Veranstaltung in einem Potsdamer Festsaal aufgezeichnet und später der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.
Leon Schwarzbaum wurde 1921 in Hamburg geboren und überlebte die Konzentrationslager Auschwitz, Buchenwald und Sachsenhausen. Er berichtet seit Jahrzehnten über seine Erlebnisse in der Zeit des Nationalsozialismus - vor allem vor jungen Menschen, die er in Schulen oder Ausbildungsbetrieben besucht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Februar 2021 15:29 Uhr

Weitere Meldungen