In fünf Stufen: LSB erarbeitet Öffnungsszenario für Vereine

In fünf Stufen: LSB erarbeitet Öffnungsszenario für Vereine

Der Landessportbund Berlin (LSB) will mit einem modularen Eröffnungsszenario die Sportstätten wieder zugänglich machen.

Thomas Härtel

© dpa

Thomas Härtel, Präsident des Landessportbundes Berlin.

In fünf Stufen soll der Sport dabei die Tore für die Vereinsmitglieder wieder öffnen, wie der LSB auf seiner Internetseite schreibt. «Vor allem Kinder und Jugendliche brauchen jetzt schnell wieder mehr Bewegung. Dafür eignen sich am besten die qualifizierten Vereinsangebote. Alles andere ist auf Dauer keine Lösung», sagte LSB-Präsident Thomas Härtel.
Die Öffnung sei dabei abhängig von Kriterien wie draußen und drinnen, Individualsport, Mannschaftssport oder Kontaktsport sowie Training oder Wettkampf. Entscheidend für den LSB ist dabei, dass die Hallen und Plätze überhaupt wieder geöffnet werden, auch wenn der Sport nicht in voller Gänze aufgrund der Hygienebestimmungen ausgeübt werden könne. «Mit den Bewegungsangeboten der Vereine können die Auswirkungen des Lockdowns auf jeden Fall abgemildert werden, Menschen kommen unter bestimmten Regeln wieder zusammen und bewegen sich gemeinsam», sagte Härtel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Februar 2021 13:30 Uhr

Weitere Meldungen