Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände eröffnet

Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände eröffnet

Auf dem Messegelände unterm Funkturm in Charlottenburg geht heute das dritte Berliner Impfzentrum an den Start.

  • Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände© dpa
    Eine Frau im Rollstuhl wird ins neu eröffnete Impfzentrum auf dem Messegelände geschoben.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (1)© dpa
    Ältere Menschen ruhen einen Moment aus, nachdem sie gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände geimpft wurden.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (5)© dpa
    Ein Pfeil mit einer Spritze weist die Richtung zu den Kabinen zur Impfung gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (2)© dpa
    Herri Rehfeld (92, l), sieht vor der Impfung gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände ein Informationsvideo.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (8)© dpa
    Medizinische Mitarbeiter bereiten Sprizen mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech zur Impfung gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände vor.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (6)© dpa
    Ein Arzt steht im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände neben Impfkabinen. Es ist das dritte Impfzentrum, das in Berlin geöffnet wurde.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (7)© dpa
    Ältere Menschen werden gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände geimpft.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (3)© dpa
    Zwei ältere Menschen ruhen einen Moment aus, nachdem sie gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegeände geimpft wurden.
  • Corona-Impfzentrum Messe Berlin (4)© dpa
    Ein Mitarbeiter (l) schiebt Herri Rehfeld (92, 2.v.l) nach dessen Impfung gegen Covid-19 im Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände aus einer Impfkabine.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (4)© dpa
    Spritzen mit dem Impfstoff gegen das Coronavirus liegen in einer Box
Dort soll der Impfstoff von Biontech-Pfizer genutzt werden, der bisher schon im größten Impfzentrum der Hauptstadt in der Arena-Halle in Treptow zum Einsatz kommt, wie die Sprecherin der Impfzentren, Regina Kneiding, erklärte. Die Zahl der Impfungen solle täglich um 200 gesteigert werden. Damit könnten nach fünf Tagen dort täglich 1000 Menschen geimpft werden.
Das Impfzentrum in der Messehalle 21 unterm Berliner Funkturm soll nach Angaben des Malteser Hilfsdienstes das zweitgrößte von insgesamt sechs in Berlin werden. Auf dem Messegelände seien bei voller Auslastung in zwei Schichten von 9.00 bis 18.00 Uhr täglich bis zu 3800 Impfungen möglich. Zunächst werden die Kapazitäten des Impfzentrums wegen fehlender Impfstoffdosen daher nicht ausgeschöpft.
Vivantes (2)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Erst am Donnerstag ist Berlins zweites Impfzentrum gestartet, das im Erika-Heß-Eisstadion in Wedding untergebracht ist. Dort kommt der Impfstoff des US-Herstellers Moderna zum Einsatz. Schon vor knapp drei Wochen ist das Impfzentrum in der Arena-Halle in Treptow in Betrieb gegangen, in der sonst unter anderem Konzerte stattfinden.
Weitere Impfzentren sind im Terminal C auf dem früheren Flughafen Tegel, im Hangar 4 auf dem früheren Flughafen Tempelhof und im Velodrom in Pankow untergebracht. Abhängig von der Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffs sollen sie ebenfalls in Betrieb genommen werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Januar 2021 15:17 Uhr

Weitere Meldungen