TTC Eastside startet mit Doppel-Herausforderung ins Jahr

TTC Eastside startet mit Doppel-Herausforderung ins Jahr

Die Tischtennis-Damen vom TTC Berlin Eastside starten am Wochenende mit einer Doppel-Herausforderung ins Jahr 2021. Zunächst tritt die Mannschaft am Samstag in der heimischen Sporthalle in der Paul-Heyse-Straße zum Nachholspiel der Bundesliga gegen Neuling SV Weil an und vollzieht damit den Rückrundenauftakt. In der Bundesliga hat das Team erst drei Partien bestritten und liegt mit 2:4 Punkten aktuell nur auf dem sechsten Rang.

Bereits am Sonntag treffen Berlin und Weil erneut aufeinander, dann im Rahmen des Final Four im Pokal. In der zweiten Begegnung stehen sich Schwabhausen und Kolbermoor gegenüber. Die Gewinner ermitteln noch am gleichen Tag den DTTB-Pokalsieger. Eastside, seit 2014 mit Ausnahme von 2019 sechsmal Gewinner der Trophäe, ist gegen Weil hoher Favorit und kann in Bestbesetzung mit Xiaona Shan, Nina Mittelham, Britt Eerland und Jessica Göbel antreten.
«Wir wollen erfolgreich ins neue Jahr starten, den ersten Sieg in der Bundesliga landen und das Saisonziel - den Gewinn des Triples aus Champions League, nationalem Pokal und Meisterschaft nicht aus den Augen verlieren», sagte Manager Andreas Hain.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. Januar 2021 14:54 Uhr

Weitere Meldungen