Füchse-Handballer Drux will mit WM zu einem Stück Normalität

Füchse-Handballer Drux will mit WM zu einem Stück Normalität

Kapitän Paul Drux vom Handball-Bundesligisten Füchse Berlin sieht in der Handball-WM in Ägypten auch eine Ablenkung von der anhaltenden Corona-Krise. «Wenn wir den Menschen zu einem Stück Normalität verhelfen, haben wir schon gewonnen», sagte Drux in einem Interview der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). Wie die Nationalmannschaft bei der WM abschneide, sei momentan schwer einzuschätzen für ihn: «Ich habe keine Ahnung, welches Team wie in Form ist.»

Füchse-Kapitän Drux

© dpa

Füchse-Spieler Paul Drux am Ball.

Ob das Turnier zum jetzigen Zeitpunkt sein müsse, habe sich der 25-Jährige aus Gummersbach auch gefragt. «Wahrscheinlich ist Handballspielen in der WM-Blase sogar sicherer als in der Bundesliga», mutmaßte Drux. Angst sich anzustecken, habe der Nationalspieler nicht. «Ich vertraue da dem Weltverband», sagte der Rückraumakteur des Hauptstadt-Clubs.
Beginn der WM ist am 13. Januar. Zwei Tage später bestreitet die deutsche Auswahl ihr erstes Spiel gegen Uruguay. Gespielt wird in Kairo, New Kapital, Alexandria und Gizeh.
IGW2021_Banner_BerlinDE_400x300px_de.jpg
© Messe Berlin

Rooting for tomorrow

Bei der Internationalen Grünen Woche Digital dreht sich alles um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Januar 2021 11:46 Uhr

Weitere Meldungen