Frank-Walter Steinmeier besucht Impfzentrum

Frank-Walter Steinmeier besucht Impfzentrum

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Montag eines der sechs Impfzentren der Hauptstadt besucht, die für die Corona-Massenimpfungen vorgesehen sind.

Frank Walter Steinmeier

© dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht während eines Besuches des neuen Impfzentrums in der Halle der Arena Berlin zu den Medien.

«Heute ist ein entscheidender Tag im Kampf gegen das Coronavirus», sagte Steinmeier nach seinem Rundgang durch das Impfzentrum in der Arena Treptow mit Blick auf die angekündigte Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde über die Zulassung für den ersten Impfstoff, der in der Europäischen Union eingesetzt werden soll.
Die aktuelle Situation sei angesichts der hohen Infektionszahlen schwierig, sagte Steinmeier. «Aber der heutige Tag ist auch ein Tag der Hoffnung, weil mit dem Beginn des Impfens das Licht am Ende des Tunnels ein klein bisschen heller wird.»
Gleichzeitig mahnte das Staatsoberhaupt, weiter vorsichtig zu bleiben: «Wir müssen Rücksicht nehmen, wir müssen die Hygienemaßnahmen weiterhin beachten. Nur wenn wir jetzt die Kapazitäten der Krankenhäuser nicht überlasten, wird uns weiterhin der Kampf gegen das Virus und vor allem die Pflege und Betreuung der Erkrankten tatsächlich gelingen.»
Der Bundespräsident wurde vom Projektleiter für die neuen Impfzentren, Albrecht Broemme, durch das Impfzentrum geführt. Broemme hatte im Frühjahr bereits das Behandlungszentrum für Covid-19-Patienten auf dem Messegelände aufgebaut.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Dezember 2020 13:46 Uhr

Weitere Meldungen