Botschaften zu Weihnachten: Steinmeier startet «Lichtblick»

Botschaften zu Weihnachten: Steinmeier startet «Lichtblick»

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft die Bürger auf, ihm vor Weihnachten persönliche Botschaften zukommen zu lassen. «Ich möchte wissen, was Sie bewegt und Ihnen auf dem Herzen liegt», sagte Steinmeier am Dienstag (1. Dezember 2020) in einer Videobotschaft zur Aktion «Lichtblick».

Frank-Walter Steinmeier hält im Schloss Bellevue eine Rede

© dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält im Schloss Bellevue eine Rede.

Bis zum 17. Dezember können Teilnehmer ihre Mitteilungen über die «Lichtblick»-Website des Bundespräsidenten einsenden, teilte das Präsidialamt weiter mit.

Botschaften werden auf Fassade des Schlosses Bellevue gezeigt

Die Botschaften sollen vom 15. bis 17. Dezember jeweils von 16.30 bis 22.00 Uhr auf der Fassade von Schloss Bellevue in Berlin sowie bei den Auftritten des Bundespräsidenten auf Instagram und Facebook zu sehen sein. Trotz der Ungewissheit, die Corona mit sich bringe, fragt Steinmeier, was sich die Menschen für die Gesellschaft wünschen und ihre Hoffnungen für die Zukunft sind. Damit wolle er am Ende des durch die Pandemie geprägten Jahres ein Zeichen der Ermutigung und des Zusammenhalts setzen. Die Gestaltung übernimmt das Künstler-Duo «Hartung/Trenz», das sich mit Licht, Raum und Sprache beschäftigt. 2019 wurden Detlef Hartung und Georg Trenz mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis für das Projekt «Dona Nobis Pacem» auf dem Kölner Dom ausgezeichnet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 1. Dezember 2020 15:06 Uhr

Weitere Meldungen