Scholz: «Wir sind ein Land, das ist geglückt»

Scholz: «Wir sind ein Land, das ist geglückt»

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zieht 30 Jahre nach der Wiedervereinigung ein positives Fazit. «Wir sind ein Land, das ist geglückt», sagte der Bundesfinanzminister am 02. Oktober 2020 im Berliner Bundestag in einer Debatte zum Thema.

Olaf Scholz

© dpa

Olaf Scholz (SPD) spricht im Bundestag.

Scholz würdigte wie viele andere Redner auch den Mut der Ostdeutschen. Er sagte über die Einheit: «Sie ist von unten gekommen, sie ist vom Volk erkämpft worden». Das sei außergewöhnlich. «Es ist ein demokratischer Akt in Deutschland, einer der seltenen in unserer Geschichte.»
Aus der Wiedervereinigung erwachse auch eine besondere Verantwortung der Bundesrepublik für die Europäische Union, sagte Scholz. Die anderen europäischen Länder hätten die Einheit akzeptiert, weil sie gewusst hätten, dass Deutschland ein verlässlicher Partner war.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

«Ich finde, dass die deutsche Einheit eine Erfolgsgeschichte ist», sagte Scholz, und zwar auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Dennoch habe es einen «riesigen ökonomischen Strukturbruch» gegeben. Diese Erinnerung müsse sich das Land als Ganzes bewahren, denn es stünden noch viele Strukturbrüche bevor. «Nur miteinander werden wir die Zukunft gewinnen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 2. Oktober 2020 12:59 Uhr

Weitere Meldungen