Maskenpflicht in Büros beschlossen

Maskenpflicht in Büros beschlossen

Wegen zuletzt gestiegener Corona-Infektionszahlen gilt in Berlin künftig eine Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden.

Infektionsschutz: Lieber wenig Leute in großen Räumen

© dpa

Diese muss nach Angaben Pops etwa auf Fluren, auf Wegen zwischen Arbeitsplätzen oder im Aufzug beachtet werden, nicht jedoch beim Arbeiten am Schreibtisch. Bisher gibt es eine Maskenpflicht etwa in Bussen und Bahnen oder Geschäften. Die neuen Regelungen gelten ab diesem Samstag, den 03. Oktober 2020. Am Freitag werden sie im Amtsblatt veröffentlicht.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Müller: Corona-Regeln konsequenter umsetzen

Müller forderte eine konsequentere Umsetzung von Corona-Regeln. In den letzten Monaten seien regelmäßig über 1000 Polizisten zur Durchsetzung von Maskenpflicht, Abstandsgebot oder Vorgaben zur Kontaktnachverfolgung im Einsatz gewesen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Aber: «Wir haben das Problem, dass nur 5 Prozent der verhängten Bußgelder bis jetzt von den Ordnungsämtern vollstreckt wurden.» Nur in 5 von 100 Fällen, in denen die Polizei Verstöße gegen Corona-Regeln festgestellt habe, würden die Ordnungsämter der Berliner Bezirke also tätig. «Da ist noch Luft nach oben.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. September 2020 09:01 Uhr

Weitere Meldungen