Berliner Fußball-Verband: Saisonstart eine Woche später

Berliner Fußball-Verband: Saisonstart eine Woche später

Der Saisonstart im Berliner Amateur-Fußball muss mindestens um eine Woche verschoben werden. Wie der Berliner Fußball-Verband (BFV) am Donnerstag mitteilte, sollen die ersten Partien unterhalb der sechstklassigen Berlin-Liga nun nicht an diesem Wochenende, sondern am 5./6. September ausgetragen werden.

Ein Fußball geht ins Netz

© dpa

Ein Fußball geht ins Netz.

Grund für die Verschiebung sind Probleme mit der Umsetzung des wegen der Corona-Pandemie geltenden Rahmen-Hygienekonzepts. «Dieses Konzept bringt riesige organisatorische Herausforderungen für die Berliner Fußballvereine mit sich, die innerhalb weniger Tage zwischen dem BFV und den Behörden nicht gelöst werden konnten», hieß es in einer Pressemitteilung.
IGW2021_Banner_BerlinDE_400x300px_de.jpg
© Messe Berlin

Rooting for tomorrow

Bei der Internationalen Grünen Woche Digital dreht sich alles um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft. mehr

Als problematisch wird unter anderem die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in Kabinenräumen und die Begrenzung auf zwei Spiele pro Platz an einem Wochenende angesehen. «Damit wäre ein geregelter Amateur-Spielbetrieb in Berlin nicht möglich», hieß es vom BFV.
Sollten sich die Probleme nicht lösen lassen, ist laut BFV sogar «eine ordnungsgemäße Durchführung der Saison gefährdet». «Politik und Sport müssen diese Herausforderung nun Hand in Hand bewältigen, mit dem Grundsatz, Sport zu ermöglichen und die Gesundheit aller nicht zu gefährden», forderte BFV-Präsident Bernd Schultz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 27. August 2020 18:55 Uhr

Weitere Meldungen