Mohrenstraße soll umbenannt werden

Mohrenstraße soll umbenannt werden

Der von Kritikern als rassistisch empfundene Name der Berliner Mohrenstraße soll geändert werden. Die Bezirksverordnetenversammlung Mitte fordert die zuständige Bezirksverwaltung auf, die Straße künftig nach Anton Wilhelm Amo zu benennen, dem ersten Gelehrten afrikanischer Herkunft an einer preußischen Universität.

Blick auf das Straßenschild zur Mohrenstraße

© dpa

Blick auf das Straßenschild zur Mohrenstraße, Ecke Friedrichstraße.

Ein entsprechender Antrag von Grünen und SPD sei am 20. August 2020 mehrheitlich angenommen worden, bestätigte die Bezirksverordnetenversammlung am Freitag in Berlin. Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG hatten Anfang Juli zunächst angekündigt, den Stationsnamen Mohrenstraße in Glinkastraße umzubenennen. Nach dem russischen Komponisten Michail Iwanowitsch Glinka (1804-1857) ist eine Straße benannt, die nahe der U-Bahn-Station auf die Mohrenstraße trifft. Nach Vorwürfen, Glinka sei Antisemit gewesen, pfiff der Senat die BVG jedoch zurück.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 22. August 2020 20:41 Uhr

Weitere Meldungen