Deutscher Übersetzerfonds vergibt 73 Stipendien

Deutscher Übersetzerfonds vergibt 73 Stipendien

Jede Menge Prosa, 18 Ausgangssprachen, neun Sachbücher, sieben Lyrikprojekte, vier Kinder- und Jugendbücher, drei Theaterübersetzungen, zwei Essays - in seiner zweiten Runde für das Jahr 2020 hat der Deutsche Übersetzerfonds 73 Stipendien in der Gesamthöhe von 325 500 Euro vergeben.

Exzellenzstipendien für zusammen 36 000 Euro gab es für Rainer Schmidt, der «Tagebuch VI & VII» des US-Schriftstellers Henry David Thoreau übersetzt, für Eva Profousová für «Die Stunden aus Blei» der tschechischen Schriftstellerin Radka Denemarková sowie für eine Gruppe von Übersetzern für eine «Neue spanischsprachige Dramatik». Die Jury wählte zudem 49 Projekte für Arbeitsstipendien mit zusammen 201 500 Euro und weitere Stipendien aus.
Vivantes (1)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. Juli 2020 13:26 Uhr

Weitere Meldungen