Reguläre Öffnungszeiten von Kitas noch nicht möglich

Reguläre Öffnungszeiten von Kitas noch nicht möglich

Berliner Kitas kehren an diesem Montag (22. Juni 2020) nach einer einwöchigen Übergangsphase zum Normalbetrieb zurück. Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie soll wieder in gewohntem Umfang betreut werden.

Kita

© dpa

Rucksäcke der Kinder hängen in einer Kita.

Normale Öffnungszeiten seien in vielen Kitas aber nicht möglich, sagte die Vorsitzende des Landeselternausschusses Berliner Kindertagesstätten (LEAK), Corinna Balkow, am Montag im Inforadio des RBB. Sie hält nur einen eingeschränkten Regelbetrieb für möglich, da ein Teil des Personals zur Risikogruppe gehöre und nicht einsetzbar sei.

Fachfremde könnten nur in sehr eingeschränktem Zeitraum eingesetzt werden

«Wir haben nicht genug Fachpersonal. Entweder müssen wir fachfremde Leute einsetzen, um die Öffnungszeiten zu schaffen, oder wir schränken die Öffnungszeiten ein und arbeiten mit Fachpersonal», sagte Balkow. Fachfremde Leute könnten aber nur in einem sehr eingeschränkten Zeitraum eingesetzt werden. Zudem haben viele Eltern in Vollzeitbeschäftigung massive Probleme mit eingeschränkten Öffnungszeiten und den Schließzeiten der Kitas im Sommer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Juni 2020 08:50 Uhr

Weitere Meldungen