87 neue Corona-Fälle in Berlin: Ampeln weiter grün

87 neue Corona-Fälle in Berlin: Ampeln weiter grün

In Berlin sind erstmals seit Ende April wieder mehr als 80 Corona-Fälle an einem Tag neu registriert worden. Die Zahl der bestätigten Infizierten stieg von Donnerstag auf Freitag um 87 auf 7251, wie die Senatsgesundheitsverwaltung mitteilte. Mittlerweile sind in Berlin allerdings auch deutlich mehr Corona-Tests möglich als zu Beginn der Pandemie.

Coronavirus

© dpa

Eine Aufnahme zeigt das Virus, das COVID-19 verursacht.

Die drei Indikatoren, die Berlin in einem Ampelsystem zur Bewertung des Infektionsgeschehens verwendet, stehen aber weiter auf Grün. Die Reproduktionszahl (R-Wert), die die Dynamik des Infektionsgeschehens beschreibt, ist leicht auf 0,96 gestiegen (Vortag: 0,88). Die Zahl der Neuinfektionen pro Woche im Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt weiter bei 4,9 - erst ab 20 wird der grüne Bereich verlassen. Weiter werden 3,3 Prozent der Plätze auf Intensivstationen für Covid-19-Patienten benötigt (gelb: 15 Prozent).
6609 Erkrankte gelten bereits als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt den Angaben zufolge weiter bei 208. Im Krankenhaus isoliert und behandelt werden 126, davon 42 intensivmedizinisch.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Juni 2020 20:29 Uhr

Weitere Meldungen