Schulen kehren nach Sommerferien zum Normalbetrieb zurück

Schulen kehren nach Sommerferien zum Normalbetrieb zurück

Die Berliner Schulen sollen nach den Sommerferien zum Normalbetrieb zurückkehren. Das gilt für alle Schularten und Jahrgangsstufen, wie Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Dienstag (09. Juni 2020) nach der Sitzung des Senats mitteilte. «Wir wollen nach den Sommerferien in den Vollbetrieb gehen», sagte Scheeres.

Stuhl in einem Klassenzimmer

© dpa

Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf einem Tisch.

Dann werde es wieder ein Ganztagsangebot geben. «Das ist nur möglich, wenn wir die 1,5 Meter-Regel fallen lassen», betonte die Senatorin. Auch Schulmittagessen soll es wieder geben. Die Kultusminister der Länder hatten Anfang Juni erklärt, ihr Ziel sei, so bald wie möglich zu einem normalen Schulbetrieb zurückzukehren. Die Zeiten, in denen Schülerinnen und Schüler nur für einen Teil des Unterrichts in die Schule mussten und ansonsten digital unterrichtet wurden, sind damit bald vorbei. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass in den kommenden Wochen die Entwicklung der Corona-Infizierten nicht deutlich zunimmt.

Bisher Unterricht nur teilweise möglich

In Berlin beginnen die Sommerferien in diesem Jahr am 25. Juni und enden am 7. August. Schon seit 27. April sind die Schulen nach wochenlanger Schließung wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich wieder geöffnet. Allerdings sind die Klassen oder Kurse in der Regel geteilt worden. Die Gruppen werden derzeit zeitlich versetzt oder in verschiedenen Räumen unterrichtet. Nur ein Teil des Unterrichts ist in der Schule möglich, weil wegen der Abstandsregeln mehr Räume beziehungsweise mehr Personal nötig sind.
Coronavirus – Test
© dpa

26 Corona-Neuinfektionen gemeldet

Die Zahl der neu gemeldeten Corona-Fälle in Berlin bleibt auf relativ niedrigem Niveau. Die Bezirke meldeten jeweils zwischen 0 und sechs Fälle mehr als am Vortag. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Juni 2020 16:15 Uhr

Weitere Meldungen