Polizei: 80 Corona-Verstöße am Wochenende angezeigt

Polizei: 80 Corona-Verstöße am Wochenende angezeigt

Wegen Verstößen gegen die Corona-Eindämmungsverordnung hat die Berliner Polizei am Wochenende 22 Anzeigen aufgenommen, darunter solche wegen illegaler Kneipenöffnungen.

Schriftzug «Polizei»

© dpa

Dazu kommen 62 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten bei den Abstandsregeln, wie die Polizei am Montag (18. Mai 2020) bilanzierte. Ob davon ebenfalls wieder geöffnete Restaurants betroffen waren, weil sie Tische falsch aufstellten oder länger als 22.00 Uhr geöffnet hatten, blieb offen.
22 Objekte und 483 Menschen im Freien seien von Freitagabend bis Sonntagnacht überprüft worden, hieß es. Tagsüber seien zu diesem Zweck jeweils 300, nachts 150 Polizisten im Einsatz gewesen. Dazu kamen am Samstag wegen der vielen Demonstrationen noch zahlreiche weitere Polizisten und Verstöße durch Demonstranten. Seit Mitte März gab es insgesamt 4500 Anzeigen wegen Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten.
Gastronomie während der Corona-Krise (6)
© dpa

Restaurantbesuche erstmals wieder möglich

Pizza im Bett, Sushi auf der Couch: Wer in der Corona-Krise mal woanders essen wollte, hatte bislang wenig Auswahl. Viele dürften daher froh sein, wenn am Freitag die Restaurants wieder öffnen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 19. Mai 2020 09:25 Uhr

Weitere Meldungen